Ausbildung

hwk1

hwk2

WIR BILDEN AUS :

METALLBAUER FACHRICHTUNG KONSTRUKTIONSTECHNIK

So läuft die Ausbildung als Metallbauer/in.
Die richtige Berufswahl ist entscheidend! Das Metallhandwerk eröffnet jede Menge Möglichkeiten: Persönliche Neigungen, individuelle Ziele – das Metallhandwerk bietet reichlich Abwechslung, fordert aber auch Einsatz.

Das Metallhandwerk ist ein bedeutender Partner für andere Bereiche: Architektur, Anlagenbau, Transport- und Verkehrswesen, Landwirtschaft. Diese Vielseitigkeit ist der Grund dafür, dass qualifizierter Nachwuchs gebraucht wird, aber auch die Chancen so groß sind: Geselle, Meister, Ingenieur, Betriebswirt bis hin zum eigenen Betrieb . . . das sind ganz realistische Ziele im Metallhandwerk!

Der Metallbau schafft Grundlagen für solide Konstruktionen.

Eine 3 ½ jährige Ausbildungszeit macht fit für einen Beruf, der voller Vielfalt steckt. Stets im Mittelpunkt: die moderne Technik, die der Metallbauer für unterschiedliche Bereiche anwendet. Alles ist von einem breiten Fachwissen abhängig; deshalb auch eine Ausbildung in Fachrichtungen.

In der Fachrichtung Konstruktionstechnik:

Herstellen und Montieren von Bauteilen und Bauelementen für Metallbau- und Stahlkonstruktionen Herstellen und Montieren von Unterkonstruktionen für Verkleidungen und Fassaden Herstellen von Fassadenkonstruktionen

Instandhalten von Metallkonstruktionen.

In der beruflichen Grund-und Fachbildung:

Planen und Vorbereiten des Arbeitsablaufs sowie Kontrollieren und Bewerten der Arbeitsergebnisse Erstellen und Anwenden von technischen Unterlagen

Spanen und Umformen von Blechen und Profilen Schweißen Herstellen von lösbaren Verbindungen

Gesellenprüfung Metallbauer Sommer 2014 mit Prüfungsausschuss 

Back to Top